Zum Hauptinhalt springen

Odyssee I – 15 Touren durch die Mitte von Mecklenburg-Vorpommern

Odyssee I

Laufzeit

2015 - 2016

Fördersumme

19.550 Euro

Antragsteller

Kunstverein Teterow e.V. (DE)

europäische Partner

keine

Odyssee I: 15 TOUREN durch die Mitte von Mecklenburg-Vorpommern

Die Entdeckung kultureller Angebote im mecklenburgischen Binnenland steht im Mittelpunkt des durch LEADER geförderten Projektes „Odyssee“. Dafür wurden mehr als 60 verschiedene Stationen zu insgesamt 15 abwechslungsreichen Touren verbunden, die entlang verschlungener, uriger Feldwege zu originellen und historischen Sehenswürdigkeiten abseits der klassischen Touristenpfade an der Küste führen. Eingebettet in die hügelige und seenreiche Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns reichen die versteckten Attraktionen von herrschaftlichen Gutshäusern und alten Märchenschlössern bis hin zu professionellen Künstler:innenateliers und idyllischen Gartencafés. Die verschiedenen Touren sind für Tagesausflüge ausgelegt und bieten ebenfalls Hinweise auf Rast- und Übernachtungsmöglichkeiten

Alle Routen und Tipps wurden gründlich vor Ort recherchiert und von Autor:innen und lokalen Insider:innen zur einer handgezeichneten Karte und einer hochwertigen Broschüre zusammengefügt. Diese ist sowohl online als auch in gedruckter Form erschienen. Somit erhalten Natur- und Kulturfreund:innen eine erlesene Auswahl an regionalen Empfehlungen und können die Besonderheiten dieser ländlichen Region erkunden.

Anknüpfend an die große Nachfrage und den Erfolg von Odyssee I sind in ähnlicher Zusammenarbeit zwei weitere Touren auf Abwegen durch die mecklenburgische Natur und ländliche Kultur entstanden.

Hier kannst du deine nächste Erkundungstour planen und durch die verschiedenen Broschüren stöbern:

Odyssee I: 15 Touren durch die Mitte von Mecklenburg-Vorpommern

Odyssee II: 25 Touren durch die Mecklenburgische Seenplatte

Odyssee III: 15 Touren durch die Mecklenburgische Schweiz

© Kunstverein Teterow e.V, Künstler: Malte Brekenfeld

Das Projekt wurde durch LEADER gefördert.

© Kunstverein Teterow e.V
Deutsch